Newsletter

10 August 2017

29.08.2017 – 19.30 Uhr – „Nahtstellen – Weg zum Fragment“ von Angelika Janz – Vernissage zur Ausstellung in der Galerie im Koeppenhaus (Greifswald)

Buch Kaufen,

29.08.2017 – 19.30 Uhr – „Nahtstellen – Weg zum Fragment“ von Angelika Janz – Vernissage zur Ausstellung in der Galerie im Koeppenhaus (Greifswald)

Das literarische Werk von Angelika Janz reicht von Prosa über Lyrik bis hin zu zahlreichen Fragmenttexten. Diese entstehen, indem ein ausgeschnittener Textkern an seinen Rändern ergänzt wird. Durch Schreibmaschine, Stempel oder Letra-Set entsteht ein neuer Text, der sich mit der komplexen Ereignis-, Ding- und Sprachwelt facettenreich und hintergründig auseinandersetzt (Angelika Janz: tEXt bILd. Ausgewählte Werke 1: Visuelle Arbeiten und Essays, freiraum-verlag). Die Ausstellung zeigt in einer Werkschau Bildtextarbeiten, Collagen, Fragmenttexte und Papierschnitte von Angelika Janz.


Zuvor am Abend wird im St. Spiritus um 18 Uhr die Ausstellung „Dieter Eidmann (1940-2017): Asketische Fülle. Bildräume – Gouachen – Kalligrafie – Archiskulptur – Plastik – Fotografie“ mit einer Einführung von Angelika Janz und mit Musik von Heinz-Erich Gödecke eröffnet.

Die Ausstellungen werden bis zum 28. September 2017 zu sehen sein. Öffnungszeiten im Koeppenhaus Di-Sa 14-18 Uhr; Öffnungszeiten im St. Spiritus Mo-Fr 12-17 Uhr

Datum: 29. August 2017, 19.30 Uhr

Ort: Koeppenhaus (Bahnhofstraße, 17489 Greifswald)

Eintritt ist frei

Über den Autor

15 Juni 2012

Angelika Janz

Angelika Janz
Angelika Janz wurde 1952 in Düsseldorf geboren und studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie in Essen und Bochum. Für ihre Bild- und Wortsprache erhielt sie verschiedene Preise und Stipendien , so zum Beispiel den 1. Preis für...

Im freiraum-verlag erschienen

04 September 2012

Angelika Janz: tEXt bILd

Buch bestellen, 120 Seiten; 14,8 x 21 cm; ISBN: 978-3-943672-09-1 11,95 EUR (D), E-Book bestellen

Angelika Janz: tEXt bILd
Das literarische Werk von Angelika Janz reicht von Prosa über Lyrik bis hin zu zahlreichen Fragmenttexten. Diese entstehen, indem ein ausgeschnittener Textkern an seinen Rändern ergänzt wird. Durch Schreibmaschine, Stempel oder Letra-Set...