Newsletter
  • Susann Klossek und Benedikt Maria Kramer: Der Mann im gelben Kleid. Hohelied der Flughunde
  • Brygida Helbig: Engel und Schweine
  • Jürgen Buchmann: Mallarmé. Eine Entmystifizierung
  • Nadia Szagdaj - Die Chroniken der Klara Schulz. - Teil 1 - Die letzte Arie
  • Silke Peters - Kirkeeffekt. Luftiges Lehrgedicht
  • Ryo Kikuchi - Schlechte Zeit für Haiku. Gedichte nach Fukushima - Deutsch Japanisch
  • Michael Kraske: Vorhofflimmern. Roman
  • 54° 6’ N, 13° 23’ O. SimsalaSLAM – Wortkunst des Nordens
  • Błażej Dzikowski: Der Weg des Saturn
  • Brygida Helbig: Ossis und andere Leute
  • Constanze John: Blaue Zimmer. Texte 1983 – 2014
  • Jürgen Landt: Als das Dasein sich verpfiff
  • Uwe Saeger: Gott in Ketten
  • Muse, die zehnte. Antworten auf Sappho von Mytilene
  • Paulina Schulz: Das Eiland
  • Sonja Voß-Scharfenberg: Eisblumen
  • Kramer/Mießner/Pohl/Schittko et al.: my degeneration. the very best of WHO IS WHO
  • Jürgen Buchmann/iwi: Krieg der Gurken. Eine Spreewalder Apokalypse
  • Odile Endres: von bussen und büffeln. Gedichte
  • Jürgen Buchmann: Memoiren eines Münsterländer Mastschweins
  • Jürgen Landt: Letzter Stock im Feuer
  • Peter Kroh: Die Lausitzer Slawen. Ein Rückblick in die Zukunft
  • Uwe Saeger: Faust Junior
  • Prudenci Bertrana: Josafat oder Unsere Liebe Frau von der Sünde
  • Uwe Saeger: Ein Mensch von heute
  • Jürgen Buchmann: Lüneburger Trilogie
  • Angelika Janz: tEXt bILd
  • Silke Peters: Ich verstehe nichts vom Monsun
  • jürgen landt: alles ist noch zu begreifen. kurzgeschichten

08 November 2013

Uwe Saeger: Faust Junior

Buch Kaufen,

Uwe Saeger: Faust Junior

Justus, Sohn eines scheinbar übermächtigen Mannes und Protagonist dieses Romans, verlässt die mütterliche Wohnung, um sich auf die Suche nach seinem Vater zu begeben. In einer schäbigen  Kaschemme begegnet er drei Gesellen, die ihn nach einem anständigen Saufgelage in eine von seinem vermeintlichen Erzeuger geführte Irrenanstalt entführen.

Justus fühlt sich verwirrt: fragwürdige Patienten, durchgeknallte Angestellte, eine an ein Gehirn erinnernde Architektur und absurde Vorkommnisse verhindern jede Orientierung. Er findet einen Freund – Homunkulus, den er Nikolaus tauft –, irgendetwas entwickelt sich zwischen ihm und Wagner – Famulus von Faust und Justus’ spätere Frau –, Faust und Mephisto – überlistet und im Keller der Anstalt gefangen gehalten – söhnen sich aus und eine Idee reift in ihm: Er will Superstar werden. Doch das bedeutet, jede Menge Irrsinn über sich ergehen zu lassen, anspruchsvolle Prüfungen zu bestehen und den eigenen Charakter zu formen.

Er trifft Heiner Hohlen und tötet Goethe.

Uwe Saegers Faust Junior ist verstörend, widerspenstig, brutal und zuweilen obszön. Eine Abrechnung mit dem Irrsinn der Mediengesellschaft und ihren fragwürdigen Protagonisten, die für immer mehr Zusammenhänge und Menschen stilbildend scheinen. Ein Spiel mit dem Faust-Stoff, der in der Schule und verschiedenen Texten begegnet. Eine Persiflage, die es ganz sicher nicht in den Kanon schafft, aber dafür verschiebt, demontiert, zerstückelt und sprachlos zurücklässt.

Uwe Saeger: Faust Junior. Roman
Hardcover, 548 Seiten
Preis: 24,95 EUR (D)
ISBN: 978-3-943672-35-0

Anfragen Buchhändler

Leseprobe

Leseprobe

Über den Autor

05 Oktober 2012

Uwe Saeger

Uwe Saeger
Uwe Saeger wurde 1948 in Ueckermünde geboren, studierte Pädagogik in Greifswald und arbeitete sechs Jahre lang als Lehrer für Körpererziehung und Geographie. 1972 und 1973 absolvierte er seine Wehrpflicht in der NVA. Seit 1976 ist er...