Newsletter

24 Oktober 2011

Jürgen Buchmann

Jürgen Buchmann

 Jürgen Buchmann wurde 1945 in Schaumburg-Lippe geboren. In Lüneburg aufgewachsen, promovierte er in Konstanz in Klassischer Philologie und Philosophie und unterrichtete von 1975 bis 2005 an der Universität Bielefeld. Seit 2006 lebt er als freier Schriftsteller in Werther/Westfalen. Er befasst sich neben dem Schreiben mit Literatur-, Kunst-, Musik-, Philosophie- und Religionsgeschichte, mit der strukturalistischen Psychoanalyse und der Grammatik von zirka 30 Sprachen der Alten und der Neuen Welt.

Von Jürgen Buchmann wurden verschiedene Erzählungen veröffentlicht: u.a.

  • Hermannsverfinsterung. Ein Sittenbild aus dem gebirgichten Westfalen (Bielefeld 2008),
  • Grammatik der Sprachen von Babel. Aufgezeichnet nach den Gesprächen des Messer Marco Polo,Edelmanns aus Venedig, von der Hand des Maestro Rustichello aus Pisa, der auch Rusticiano genannt wird, im Gefängnis zu Genua (Leipzig 2010),
  • Wird in Afrika Irisch gesprochen? Eine viktorianische Wüsten- und Urwaldposse mit Kanonen und Nilpferd (Leipzig 2012).

Jürgen Buchmann ist außerdem als Übersetzer tätig:

  • Aloysius Bertrand: Gaspard de la Nuit [1842]. Aus dem Französischen von Jürgen Buchmann (Leipzig 2011).
  • Don Francisco de Quevedo y Villegas: Arschäugleins Freuden und Leiden [1628]. Aus dem Spanischen von Jürgen Buchmann (Leipzig 2011).

und veröffentlichte zahlreiche Aufsätze: u.a.

  • Lacan à la lettre. Lacan beim Buchstaben genommen (in: RISS, Zeitschrift für Psychoanalyse, 63/2006).
  • Einige Überlegungen zur Sprache der Architekturwissenschaft (in: SITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte, 1/2010).
  • h)oz.Eine Ergänzung zum mittelbretonischen Personalpronomen (in: Zeitschrift für celtische Philologie, Band 58, 2011).

 

Im freiraum-verlag erschienen

07 Januar 2014

Jürgen Buchmann: Memoiren eines Münsterländer Mastschweins

Buch bestellen, 54 Seiten; 14,8 x 21 cm; ISBN: 978-3-943672-00-8 12,95 Euro; (D), E-Book bestellen

Jürgen Buchmann: Memoiren eines Münsterländer Mastschweins
Ein westfälisches Mastschwein träumt davon, ein Studium zu ergreifen und Literat zu werden, um das Wort zu Fall zu bringen. Vom Onkel, einem geschätzten Eber, wird es in Latein unterrichtet und stellt schnell fest, dass das Glück fernab des...

11 Dezember 2012

Jürgen Buchmann: Lüneburger Trilogie

Buch Kaufen, 96 Seiten; 14,8 x 21 cm 978-3-943672-14-5 10,00 EUR (D), E-Book kaufen

Jürgen Buchmann: Lüneburger Trilogie
Von den trancehaften Traumprotokollen des Logbuchs vom Meer der Finsternis über die intimen Rebusse der Phantastischen Topographie der Hansestadt Lüneburg bis zur leuchtenden Stille der Einschiffung nach Cythera, die eine aussichtslose...

18 Februar 2014

Jürgen Buchmann/iwi: Krieg der Gurken. Eine Spreewalder Apokalypse

Buch Kaufen

Jürgen Buchmann/iwi: Krieg der Gurken. Eine Spreewalder Apokalypse
Jürgen Buchmanns und iwis Krieg der Gurken wirft ein satirisches Licht auf den ungleichen Kampf zwischen dem sorbischen David und dem deutschen Goliath – einen Konflikt, der uns aufruft, nicht achselzuckend zuzusehen, sondern uns mit dem...

18 Juli 2016

Jürgen Buchmann: Mallarmé. Eine Entmystifizierung

Buch Kaufen

Jürgen Buchmann: Mallarmé. Eine Entmystifizierung
Es gehört zu den Ungereimtheiten der neueren Literaturgeschichte, dass die Dichtung Stéphane Mallarmés (1842–1898) – eines Autors, der als bedeutendster Lyriker Frankreichs und Mitbegründer der modernen...