Newsletter

27 Januar 2014

Am Bodensatz der menschlichen Existenz: Rezension zu Landts "Letzter Stock im Feuer" bei fixpoetry

Am Bodensatz der menschlichen Existenz: Rezension zu Landts "Letzter Stock im Feuer" bei fixpoetry

"Die biblischen Worte in Matthäus 18,3 „Werdet wie die Kinder“ habe ich in ihrer vollen Bedeutung erst begriffen, nachdem ich die Geschichten von Jürgen Landt gelesen habe," schreibt der Schriftsteller Peter Segler in seiner Rezension zu "Letzer Stock im Feuer", die bei fixpoetry veröffentlicht wurde.

Den Leser erwarteten in den  Erzählungen vom "Überlebenskampf auf seelisch emotionaler Ebene" keine schönen Dinge, dafür jedoch die Erkenntnis, das Menschen "für ein glückliches, erfülltes Leben zwingend Verklärung und Illusionen brauchen".

Leseprobe

Leseprobe

Im freiraum-verlag erschienen

16 Dezember 2013

Jürgen Landt: Letzter Stock im Feuer

Buch Kaufen, E-Book kaufen

Jürgen Landt: Letzter Stock im Feuer
Natürlich wollte kein Mensch wirklich etwas über die Sinnlosigkeit seines Daseins wissen.Deshalb gab es ja das Fernsehen, die menschlichen Rudervereine, nächtliche Anglerbrigaden, überfüllte Swingerclubs und die lang verbreitete und...

27 Februar 2012

jürgen landt: alles ist noch zu begreifen. kurzgeschichten

Buch Kaufen, Ca. 120 Seiten; 14,8 x 21 cm; ISBN: 978-3-943672-01-5 13.95 Euro; (D), E-Book kaufen

jürgen landt: alles ist noch zu begreifen. kurzgeschichten
Die Kurzgeschichten von Jürgen Landt sind derb und laut, leise und eindringlich; sie sind traurig und verzweifelt, amüsant und zum Brüllen komisch. Sie verzichten auf unnötigen Schmuck, nehmen keine Rücksicht auf den Leser und kommen auf den...