Newsletter

10 November 2016

„Engel und Schweine von Brygida Helbig – ein kluges, einfühlsames, anregendes Buch.“

Buch Kaufen,

„Engel und Schweine von Brygida Helbig – ein kluges, einfühlsames, anregendes Buch.“

Anfang November erschien mit „Engel und Schweine“ das zweite Buch von Brygida Helbig im freiraum-verlag. Einer der ersten Leser war Manfred Mack, dessen Eindrücke wir hier veröffentlichen. Wen das neugierig macht, der kann den Band übrigens gleich hier bestellen – als kleines Dankeschön schenken wir den ersten 15 Bestellern das E-Book zum Buch.

Mit präziser Beobachtungsgabe und einem Sinn für schrägen Humor schreibt Brygida Helbig in ihrem Band „Engel und Schweine“ vom Leben zwischen Polen und Deutschland, einem Leben mit mehreren Identitäten. Der Slavist Manfred Mack –– seit 1989 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt und u. a. Redakteur von „Panorama der polnischen Literatur des 20. Jahrhunderts“ von Karl Dedecius – hat das Buch schon vor seiner Veröffentlichung gelesen:

„Mir gefällt die (auto-)ironische Schreibweise der Autorin. Sie schont weder sich noch ihre Protagonisten und Protagonistinnen. Mit leisem Humor und feine Ironie beschreibt sie kleine und große menschliche Schwächen, ohne ihre Helden bloßzustellen.
Die literarische Leistung des Buches liegt für mich darin, dass es der Autorin gelingt, die Personen mit wenigen Strichen so plastisch zu schildern, dass ich beim Lesen der festen Überzeugung war, dass ich sie alle kenne. Auf jeder Seite spürt man, wie viel Brygida Helbig in Gisela Stopa, der Heldin der Erzählung, steckt, wenn auch fiktional verfremdet. Aber die autobiographischen Anspielungen sind kein Seelenstriptease und die Schilderung der anderen Personen ist keine Abrechnung. Ein kluges, einfühlsames, anregendes Buch. Und obwohl die hervorragende deutsche Übersetzung von Lothar Quinkenstein erst 11 Jahre nach dem Original erschienen ist, hat der Zahn der Zeit kaum am Buch genagt. Wer sich heute im Jahr 2016 mit offenen Augen in der deutsch-polnischen „Community“ bewegt, wird dieses kleine, große Buch jednym tchem (in einem Atemzug) schmunzelnd verschlingen.  Meine Lieblingsstelle im Buch? Die Schilderung des Slavischen Seminars in Bochum mit den Professoren, die alle mit russischen Frauen verheiratet sind. Und der lapidare Kommentar eines Bochumer Slavisten: „Wo kämen wir hin, wenn jeder Biologe einen Elefanten heiraten würde?“

Über den Autor

01 Juni 2015

Brygida Helbig

Brygida Helbig
Die deutsch-polnische Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Brygida Helbig wurde in Stettin geboren, siedelte 1983 nach Deutschland über und lebt zurzeit in Berlin. Nach einem Studium der Slawistik und Germanistik an der...

Im freiraum-verlag erschienen

29 Juli 2016

Brygida Helbig: Engel und Schweine

Buch Kaufen

Brygida Helbig: Engel und Schweine
„Sie hatte immer Angst, etwas umzustoßen, etwas zu zerbrechen, ständig fürchtete sie, ein falsches Wort könne ihr herausrutschen, jeden Schritt, den sie in der Öffentlichkeit tat, sah sie als Auslöser einer...

30 September 2015

Brygida Helbig: Ossis und andere Leute

Buch Kaufen

Neue Polnische Literatur, Band 1

Brygida Helbig: Ossis und andere Leute
Brygida Helbig berichtet humorvoll und pointiert von Menschen, deren Leben nach der politischen und persönlichen Wende einer Tragikomödie gleicht. Wir begleiten die Erzählerin in ihrer prekären Lage als Emigrantin in...